Feed: Die Nachrichten der ARD

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

Neues Sicherheitsrisiko bei Boeing 737 Max entdeckt

US-Behörden haben ein weiteres mögliches Sicherheitsrisiko bei Boeings Unglücksflieger der 737 Max-Reihe gefunden. Will der Flugzeugbauer die Wiederzulassung, muss dieses nun ebenfalls erst behoben werden.

Seehofer zum Fall Lübcke: "Wir werden alles tun, um aufzuklären"

Auch nach dem Geständnis von Stephan E. müsse noch viel aufgeklärt werden, sagt Innenminister Seehofer in den tagesthemen. Bei der Strafverfolgung solcher Verbrechen gelte: "null Toleranz".

Marcus Bornheim: "Wir wollen noch crossmedialer arbeiten"

Ab Oktober ist Marcus Bornheim neuer Chefredakteur von ARD-aktuell. Sein Ziel ist es, dass die tagesschau die Nachrichtenmarke Nummer 1 bleibt - und künftig noch crossmedialer arbeitet.

Geschäftsräume von Starkoch Schuhbeck durchsucht

Ermittler haben Geschäftsräume des Gastronomen Alfons Schuhbeck durchsucht. Hintergrund ist möglicherweise ein Steuerverfahren. Der Starkoch kündigte an, mit den Behörden zu kooperieren.

Mehrere Verletzte bei Explosion in Wien

In der Wiener Innenstadt sind zwei Gebäude teilweise eingestürzt. Die Polizei geht von einer Gasexplosion aus. Mindestens zwölf Menschen wurden dabei verletzt. Einer davon schwebt in Lebensgefahr.

Italiens Innenminister Salvini wütet gegen "Sea-Watch"

Trotz fehlender Genehmigung hat das Rettungsschiff "Sea-Watch 3" die italienische Küste angesteuert. Innenminister Salvini reagierte mit Wutattacken und bekräftigte seine harte Haltung. Von Jörg Seisselberg.

Kommentar zur Pkw-Maut: Ein teures Desaster

Viel Geld verloren, Lücken im Haushalt und keinen Plan B: Das Aus für die Pkw-Maut ist ein teures Desaster, meint Alfred Schmit. Die Opposition wäre gut beraten, einen Untersuchungsausschuss zu beantragen.

Erste Lesung im Bundestag: Kontroverse Debatte um Organspende

Ist Organspender, wer zustimmt - oder der, der nicht widerspricht? Eine Grundsatzfrage, über die der Bundestag in erster Lesung kontrovers diskutiert hat. Zwei Entwürfe zur Neuregelung der Organspende stehen zur Debatte.

Kabinett billigt Haushaltsentwurf für 2020

Keine neuen Schulden und Rekordinvestitionen: Die Bundesregierung hat den Haushaltsentwurf von Finanzminister Scholz für 2020 gebilligt. Bei der Opposition stößt der Entwurf auf scharfe Kritik.

Hitze in Deutschland: "Ulla" bricht den Juni-Rekord

Mehr als 70 Jahre hielt sich der Hitze-Rekord für den Juni - heute wurde er gebrochen: In Brandenburg und Sachsen wurden 38,6 Grad gemessen, knapp mehr als 1947 in Baden-Württemberg. Zumindest im Norden kommt aber bald Abkühlung.

Braucht Deutschland eine Altersvorsorge mit Aktien?

Für künftige Rentner wird die gesetzliche Rente nicht mehr dafür reichen, ihren Lebensstandard zu halten. Altersvorsorge in Aktien anzulegen könnte helfen - wie das Beispiel Schweden zeigt. Von Notker Blechner.

Fall Lügde: Konkrete Spur schon vor 17 Jahren

Einer der Verdächtigen im Missbrauchsfall von Lügde geriet bereits 2002 ins Visier der Polizei. Doch trotz eindeutiger Zeugenaussagen verliefen die Ermittlungen offenbar im Sande. Von Britta von der Heide und Arne Hell.

Verträge zur Pkw-Maut: Scheuer verteidigt sich

Eine Pkw-Maut kommt vorerst nicht, dennoch kostet sie den Bund Millionen. Die Opposition wirft Verkehrsminister Scheuer vor, unnötige Risiken eingegangen zu sein. Doch der sieht die Fehler bei anderen.

Internet-Zensur in China: China blockiert tagesschau.de

China hat offenbar seine Internetzensur verschärft. tagesschau.de und die tagesschau-App zeigen nur noch Fehlermeldungen. Offiziell sagt China dazu nichts. Mögliche Gründe sind Berichte über die Proteste in Hongkong. Von Axel Dorloff.

In eigener Sache: Neue Chefredaktion bei ARD-aktuell

Die Chefredaktion von ARD-aktuell wird neu besetzt: Die Nachfolge von Kai Gniffke übernimmt Marcus Bornheim. Zweiter Chefredakteur wird Helge Fuhst. Juliane Leopold wird Chefredakteurin Digitales.

Reaktionen im Fall Lübcke: "Abgründe an Häme und Hass"

Ein erschreckendes Ausmaß an Gewalt, ein neues Stadium des Rechtsterrorismus, Abgründe des Hasses: Auf das Geständnis des Verdächtigen im Fall Lübcke haben Politiker reagiert - und Konsequenzen gefordert.

Rettungsschiff "Sea-Watch 3" ignoriert Verbot

Erst gestern war die Flüchtlingsorganisation mit einem Eilantrag gescheitert, jetzt ist die "Sea-Watch 3" nach eigenen Angaben dennoch in italienische Hoheitsgewässer eingefahren - trotz drohender Strafen. Von Jörg Seisselberg.

Welthungerhilfe: Mehr Not durch Kriege und Klimawandel

Infolge von Kriegen und Klimwandel leiden zunehmend mehr Menschen Hunger oder verlassen ihre Heimat. Verursacht wird die Lage nach Einschätzung der Welthungerhilfe von den reichen Industriestaaten.

Polizei findet 2,5 Tonnen Crystal Meth in Rotterdam

Diese Menge könnte ein neuer Rekord sein: Drogenfahnder stellten in einer Rotterdamer Lagerhalle 2,5 Tonnen Crystal Meth sicher. Der Wert der illegalen Ware wird auf Hunderte Millionen Euro geschätzt.

US-Präsident Trump setzt weiter auf falsche Behauptungen

Irakkrieg, Flüchtlingskinder, Wahlbetrug: US-Präsident Trump hat zu zentralen politischen Themen falsche oder irreführende Behauptungen verbreitet. Beobachter meinen, dies sei Teil des Wahlkampfs. Von Patrick Gensing.

Stephan E.: Zweifel an Kontakten zu "Combat 18"

Im Mordfall Lübcke prüft der Generalbundesanwalt offenbar weiter mögliche Kontakte von Stephan E. zu der Neonazi-Gruppe "Combat 18". Fotos sollten diese belegen, doch mittlerweile gibt es starke Zweifel. Von Patrick Gensing.

737 Max-Abstürze: Pilot verklagt Boeing

Nach den Abstürzen zweier Verkehrsflugzeuge vom Typ 737 Max hat ein Pilot Klage gegen den Luftfahrtkonzern Boeing eingereicht. Der Mann wirft dem Unternehmen eine "beispiellose Vertuschung" vor.

Dänemark bekommt sozialdemokratische Minderheitsregierung

Dänemark bekommt eine sozialdemokratische Minderheitsregierung unter der Führung der designierten Ministerpräsidentin Frederiksen. Ihr Vorgänger Rasmussen kritisiert das Bündnis aus linken Parteien heftig.

Sozialämter: Flüchtlingsbürgen müssen nicht zahlen

Sie hatten Bürgschaften für Flüchtlinge übernommen, doch die Dauer der Verpflichtung war unklar geregelt. Nach langem Streit wollen kommunale Sozialämter nun auf ihre Forderungen verzichten.

USA-Mexiko-Grenze: Ein Foto sorgt für Entsetzen

Ein Vater, eine Mutter und ihre zweijährige Tochter wollen über einen Fluss von Mexiko in die USA fliehen. Dabei kommen der Mann und das Kind dramatisch ums Leben. Eine Journalistin macht ein Foto, das weltweit für Bestürzung sorgt.

Europäischer Gerichtshof: Jede Messstation zählt

Bei der Schadstoffmessung in der Luft verstoßen schon einzelne Grenzwertüberschreitungen gegen EU-Recht. Mittelwerte zu bilden sei verboten, so der EuGH. Mehr Klarheit gibt es auch in der Frage nach dem Standort der Messstellen.

TV-Debatte: 20 Kandidaten der Demokraten messen sich

Wer fordert US-Präsident Trump heraus? 20 Kandidaten der demokratischen Partei messen sich ab heute bei Diskussionsrunden im Fernsehen. Arthur Landwehr stellt die wichtigsten vor.

Freiburg: Verteidiger sprechen von dünner Beweislage

Vor der Jugendkammer des Freiburger Landgerichts hat am Mittwoch ein Mammutprozess gegen elf junge Männer begonnen. Angeklagt sind überwiegend Flüchtlinge, die eine 18-jährige Frau vergewaltigt haben sollen.

Konsumlaune verschlechtert - Angst vor Jobverlust

Die Kauflaune der Bundesbürger ist im Juni den zweiten Monat in Folge gesunken und befindet sich auf dem tiefsten Stand seit April 2017. Die Angst vor dem Jobverlust drückt die Stimmung der Deutschen.

Mordfall Lübcke: Stephan E. hat gestanden

Stephan E. hat gestanden, den Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke erschossen zu haben. Grund sei seine Empörung über Lübckes Äußerungen zur Flüchtlingspolitik gewesen. Von Georg Mascolo und Florian Flade.

US-Außenminister Pompeo in Afghanistan

Die USA wollen noch vor den im September geplanten Präsidentschaftswahlen in Afghanistan eine Friedensvereinbarung mit den Taliban schließen. US-Außenminister Mike Pompeo traf zu einem Überraschungsbesuch in Kabul ein. Von Bernd Musch-Borowska.

Weltdrogenbericht: Kokain-Produktion auf Allzeithoch

Die Vereinten Nationen verzeichnen einen deutlichen Anstieg der Kokain-Produktion - das soll ausgerechnet am Friedensabkommen in Kolumbien liegen. Erfolge melden die Experten hingegen beim Kampf gegen Designerdrogen.

Russland-Ermittler Mueller wird vor US-Kongress aussagen

Russland-Sonderermittler Mueller wird vor dem US-Kongress aussagen. Er reagiert damit auf Vorladungen der Demokraten, die sich davon den Auftakt einer Anklage von Präsident Trump versprechen. Von Arthur Landwehr.

Bundestag berät Gesetzentwürfe zur Organspende

Der Bundestag berät erstmals die Gesetzentwürfe zur Organspende. Zwei Initiativen liegen vor. Nach dem Willen des Gesundheitsministers soll jeder automatisch Spender sein, es sei denn, er widerspricht. Von Nadine Bader.

Chef der US-Grenzschutzbehörde tritt zurück

Nach der Empörung über alarmierende Zustände in Lagern für minderjährige Einwanderer nimmt der amtierende Chef der US-Grenzschutzbehörde Sanders nach nur zwei Monaten im Amt seinen Hut.

US-Haftzentren: "Sie behandeln uns wie Tiere"

Mexiko nimmt Mittelamerikaner auf, die in den USA Asyl suchen, aber zunächst zurückgeschickt wurden. Frauen aus Nicaragua und Honduras berichten von menschenunwürdigen Zuständen in den Haftzentren auf der US-Seite. Von Anne-Katrin Mellmann.

US-Grenze: Kinder als politisches Instrument

In den Migrantenlagern entlang der Grenze zwischen den USA und Mexiko ist die humanitäre Lage katastrophal. Nun hat das von Demokraten dominierte Repräsentantenhaus für milliardenschwere Hilfsgelder gestimmt. Von Martina Buttler.

Das schlechte Gewissen beim Reisen

Bei der Urlaubsplanung auf den Flieger setzen, oder doch lieber umweltbewusst in die Eisenbahn steigen? Über Schein und Sein beim klimagerechten Reisen berichtet Sebastian Deliga.

UN-Geberkonferenz: 110 Millionen Euro für Palästinenser

Die USA hatten ihre Hilfen für das UN-Palästinenserhilfswerk zurückgezogen. Nun kamen bei einer Geberkonferenz 110 Millionen Dollar zusammen. Gleichzeitig begann die US-initiierte Wirtschaftskonferenz für die Palästinenser in Bahrain.

"Sea-Watch" scheitert vor EGMR mit Eilantrag gegen Italien

Die Hilfsorganisation Sea-Watch ist vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte mit einem Eilantrag gegen Italien gescheitert. Die "Sea-Watch 3" darf in dem Land nicht anlegen.

Seit: 19.12.2018

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 377.